Startseite & BLOG (Rallyetagebuch)                    Sponsoren & Unterst√ľtzer

               Die Abenteurer                    Die Gef√§hrte                         Die Rallye

                        Hilfs- Projekt(e)               Downloads & Sonstiges             Bilder

TEAM 37 - Veteranenfreunde bei der Allgäu-Orient-Rallye 2013

1 Team, 6 Veteranenfreunde, 3 Autos, 6500km, viele L√§nder, kein Navi & keine Autobahnen. 

Wir sind dabei: TEAM 37- "Veteranenfreunde - Chrome won't get you there..." bei der AOR- Allg√§u- Orient- Rallye 2013 von Oberstaufen im Allg√§u nach Amman in Jordanien! Sechs Veteranenfreunde wollen eines der letzten automobilen Abenteuer der Welt erleben. 

Um was es geht:
Zuallererst um einen guten Zweck! Eine der Rallye Grundideen ist es humanit√§re Hilfe zu leisten. Dies geschieht haupts√§chlich in Form von Sachspenden wie z.B. den Rallye- Autos, die wir nach Jordanien bringen und dort einer jordanischen Hilfsorganisation √ľbergeben. Oder auf der Strecke noch irgendwie gutes zu tun. Letztes Jahr wurden z.B. Musikinstrumente nach Georgien mitgenommen.

Wir, also das Team 37,  planen unabh√§ngig noch ein zus√§tzliches Hilfsprojekt. Abh√§ngig von der Rallye-Route wollen wir entweder Hilfsg√ľter in ein Waisenhaus oder eine medizinische Einrichtung in Rum√§nien oder Albanien bringen oder auch in ein Fl√ľchtlingslager in Jordanien.

F√ľr die Mitfahrer geht es ganz klar auch um Abenteuer, Spa√ü und unvergessliche Erlebnisse. Um V√∂lkerverst√§ndigung, Horizonte erweitern, Grenzen erfahren und √ľberschreiten und nebenbei nat√ľrlich den Hauptpreis zu gewinnen, ein veritables Kamel.

Und hier gibt es allgemeine Informationen zur Rallye:
www.allgaeu-orient.de

Die Allgäu-Orient-Rallye in Facebook mit vielen aktuellen Teaminfos und Bildern aus den vergangenen Jahren.


Start ist am 27. April 2013 in Oberstaufen im Allgäu!

Vorläufiger Terminplan mit grober Route

26. April
13h00

26. April 2013

Verabschiedung des Team 37 durch B√ľrgermeister Sven Weigt in Karlsdorf

ab 15:00 h Einschreibung und ab 20:00 Uhr Vorstartparty in Oberstaufen

27. April

nach dem Weisswurstfr√ľhst√ľck und der Fahrzeugsegnung ab 8:00 h Start der AOR 2013

1. / spät. 2. Mai

Ankunft in Istanbul Agia Sofia/Blaue Moschee

1. bis 3. Mai 

Fahrerlager auf dem Platz zwischen Agia Sofia und Sultan Ahmet Moschee

3. Mai 

Einweihung des offiziellen "Allg√§u-Orient-Rallyeplatzes" in Istanbul (asiatische Seite) anschlie√üend (Mit Denkmal der Rallye 2012). anschlie√üend Sonderpr√ľfung auf Grand Prix Rennstrecke nahe IZMIT

5. Mai

Ankara

6. Mai

"Chinesenrallye" in Bogazkale/Corum

7. Mai

Ordu

8.-9. Mai

Ardahan, Bergsee, antike Stadt, Kars, Rallyedorf Karahan, Agri-Berg (Berg Ararat)

10.-11. Mai

Sonderpr√ľfung Kapadokien

12. Mai



13.-15.
Mai


16. Mai

Einschiffen in Iskenderun/ T√ľrkei
F√§hre und Teilnehmer fahren dann √ľber Nacht nach Israel, damit wir dort am fr√ľhen Morgen des 13. Mai ankommen.

nach Grenzkontrollen kommt der Israel- und Pal√§stina- Teil der Allg√§u-Orient-Rallye. Bisher geplant sind Stationen in Jerusalem, vielleicht Tiberias, Bethlehem. √úber die "King Hussein-Br√ľcke" geht es dann am 15. Mai nach Jordanien. In Jordanien werden wir gemeinsam in einem Hotel am Toten Meer √ľbernachten.

√úber die "Stra√üe der K√∂nige" werden wir nach Aquaba fahren und dort in einem guten Hotel n√§chtigen und uns etwas erholen, denn am n√§chsten Tag geht es zur finalen W√ľsten-Sonderpr√ľfung ins Wadi Rum.

17. Mai

18. Mai

W√ľstensonderpr√ľfung im Wadi Rum, Siegerehrung, W√ľstenfest, √úbernachtung im W√ľstencamp.

F√ľr alle, die gleich heimreisen: R√ľckfahrt nach Amman mit den Rallyewagen. Diese m√ľssen am Flughafen Amman (Sammelplatz) abgegeben

AOR-Team37
Deutschlandkarten auf stepmap.de: http://www.stepmap.de/landkarte-deutschland'
StepMap AOR-Team37


Allgäu- Orient- Rallye - Die Regeln...

Damit der gewogene Leser wei√ü, um was es eigentlich geht, hier mal ein Auszug den Regeln der Allg√§u -Orient- Rallye. √úbrigens von der Teilnehmerzahl und Streckenl√§nge die gr√∂√üte Rallye der Welt! 

  • Nur Autos die mindestens 20 Jahre alt sind oder Fahrzeuge, die definitiv nicht mehr als 1111,11 Euro wert sind, werden zu der Rallye zugelassen.
  • Auch Motorr√§der d√ľrfen mit und auch sie m√ľssen 20 Jahre alt sein. J√ľngere Motorr√§der d√ľrfen nur 1,11 Euro pro ccm Hubraum wert sein.
  • Ein Rallyeteam besteht aus 6 Personen und 3 Autos (oder kombinierte Teams mit Motorr√§dern oder reine Motorradteams (immer nur ein Fahrer/eine Fahrerin pro Motorrad. Immer 6 Personen, pro Auto 2 Personen) !)
  • Nicht unbedingt alle Fahrzeuge m√ľssen am Zielort ankommen. Wichtig ist aber, da√ü das gesamte Team gemeinsam mit mindestens einem der gestarteten Fahrzeuge ankommt und √ľber die Ziellinie f√§hrt!
  • Das Benutzen von Autobahnen ist verboten - also die ganze Strecke darf nur auf Nebenstra√üen gefahren werden.
  • Das Benutzen F√§hren ist - bis ggf. auf im Roadbook aufgef√ľhrte Ausnahmen - untersagt. Nur die Bosporusf√§hre ist Pflicht.
  • Der Einsatz von Navigationssystemen zur Streckenfindung ist verboten (EHRENSACHE!!!)
  • √úbernachtet darf nur im Auto, im Freien, im Zelt oder in Hotels, die nicht mehr als 11,11 Euro die Nacht kosten, werden.
  • Die Rallye soll kein Rennen sein, sondern eine Veranstaltung nach den Regeln der Stra√üenverkehrsordnungen der jeweiligen L√§nder (Ausnahme Sonderpr√ľfungen). Der Spa√ü und V√∂lkerverst√§ndigung sowie humanit√§re Zwecke stehen im Vordergrund.
  • Die Fahrzeuge bleiben f√ľr einen guten Zweck im Zielland.
  • Jeder Teilnehmer f√§hrt auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko.
  • Die Streckenwahl liegt bei jedem Team selbst. Grunds√§tzlich gilt freie Streckenwahl.