Anreise

Vom 24.-29.05.05 waren wir wieder mit 50ccm in die Schweiz unterwegs. Zum ersten Mal seit einigen Jahren, war wieder eine Gruppe mit kleinversicherten Mopeds am Start. F├╝r diese "Schneckentruppe" ging es schon einen Tag fr├╝her los als f├╝r die Kleinkraftr├Ąder. Die vier Mokicks wurden von Hartwig auf seiner Enfield/Taurus-Diesel begleitet. Mit von der Partie waren Silvia auf ihrer Z├╝ndapp Sport-Combinette, Markus mit seiner Kreidler TM, Daniel mit Kreidler LF und Immanuel mit Kreidler RMC.

Schon kurz nach dem Start bereitete die Kupplung der RMC etwas Kopfzerbrechen. Vorsichtshalber wurde beim, am Nachmittag nachkommenden, Gep├Ąckfahrzeug, bzw. dessen Fahrerin, eine komplette Kupplung "bestellt". Der Schaden erwies sich bei einer Begutachtung am Etappenziel Konstanz als kapital. Einige der Reibbel├Ąge waren v├Âllig zerst├Ârt. Er konnte aber mit Bordwerkzeug und den mitgebrachten Ersatzteilen vor der Abfahrt am n├Ąchsten Tag behoben werden.

Am zweiten Tag der Tour f├╝hrte die Strecke dann von Konstanz ├╝ber Wil, Wattwil und den Rickenpa├č zu unserem Quartier, einer Bergh├╝tte in Filzbach im Kanton Glarus oberhalb des Walensees.

 

Am Mittwoch, den 25.05. gingen dann die Kleinkraftr├Ąder an den Start. Bei der Abfahrt in Neuthard waren 10 Fahrer dabei, der elfte Pilot ist erst in Lautenbach im Schwarzwald zu uns gesto├čen.

Wie schon in den beiden Jahren davor fuhren wir an einem Tag bis zum unserem Quartier in der Schweiz. Die Strecke f├╝hrte uns von Neuthard ├╝ber Ettlingen und das Albtal nach Gernsbach, weiter ├╝ber Freundenstadt, Schiltach, Schramberg, St. Georgen nach St├╝hlingen. Dort haben wir Grenze in Schweiz ├╝berquert und ├╝ber Nebenstrecken Schaffhausen umfahren. Nach Frauenfeld sind wir dann der gleichen Strecke wie die Mokickfahrer gefolgt. Technische Probleme gab es auf der ganzen Strecke keine bemerkenswerten, lediglich Marios KTM hat etwas gebockt.

 

Zur├╝ck zur ├ťbersicht...

Weiter...